Stellenangebote Jobs

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen


Presse


Hauszeitung „GEPFLEGT ZU HAUSE“ - Ausgabe 11

Themen dieser Ausgabe:
Technische Hilfen im Alter
Wenn ein Mensch immer mehr Unterstützung braucht, um in seinem Alltag zurechtzukommen, leben die Angehörigen oft mit der Sorge, dass gerade dann etwas passiert, wenn sie nicht da sind. Hier kann die moderne Technik helfen. Mit Systemen, die Gefahren vorbeugen, die Sicherheit erhöhen und die Gesundheit kontrollieren. GEPFLEGT ZU HAUSE stellt wichitge Helfer vor.

„GEPFLEGT ZU HAUSE“ (Ausgabe 11, 2016)


Hauszeitung „GEPFLEGT ZU HAUSE“ - Ausgabe 10

Themen dieser Ausgabe:
Altersdepression: Der lange Schatten
Depressive Menschen werden häufig als „stummer Vorwurf“ wahrgenommen. Angehörige und Freunde ziehen sich dann zurück. Damit schließt sich aber ein Teufelskreis.
Experten raten deshalb: den Depressiven nicht links lassen, zugleich das eigene Selbstwertgefühl
pflegen und Energie tanken, um der Depression standhalten zu können.

„GEPFLEGT ZU HAUSE“ (Ausgabe 10, 2016)



Hauszeitung „GEPFLEGT ZU HAUSE“ - Ausgabe 8

Themen dieser Ausgabe:
Schlaf gut! Entspannte Schritte zur guten Nacht.
Erholsamer Schlaf sorgt maßgeblich dafür, dass wir gesund und leistungsfähig bleiben und uns wohlfühlen. Für viele Menschen sehen die Nächte jedoch ganz anders aus. Statt Tiefschlaf und Träumen wälzen sie sich stundenlang wach im Bett und fühlen sich tagsüber dann meist wie gerädert. Die gute Nachricht: Gegen Schlafstörungen ist ein Kraut gewachsen – und nicht nur eines! Die Natur bietet viele und gut verträgliche Schlafhilfen an.

„GEPFLEGT ZU HAUSE“ (Ausgabe 8, 2015)



Hauszeitung „GEPFLEGT ZU HAUSE“ - Ausgabe 7

Themen dieser Ausgabe:
Attraktive Ausbildungsplätze. Lehrstellen sind uns lieber als Leerstellen.
Mit Parkinson leben: Was wichtig ist für den Alltag zu Hause.

„GEPFLEGT ZU HAUSE“ (Ausgabe 7, 2014)



Hauszeitung „GEPFLEGT ZU HAUSE“ - Ausgabe 6

Was unsere Beratung bewirkt - Guter Rat ist eine menschliche Tat, in komplizierter werdenden Zeiten aber auch eine Dienstleistung von Profis. Für alles rund um die Pflege sind wir Ihr Ansprechpartner. Unsere Beratung erschließt Ihnen, was Ihnen zusteht.

„GEPFLEGT ZU HAUSE“ (Ausgabe 6, 2014)


Das schreibt die Presse über uns:

Zeichen gegen "strukturelles Defizit" - "Die häusliche Pflege hat Wert": Sozialstation sammelt Unterschriften.PRESSEBERICHT: Acher und Bühler Bote (24.06.2013)


Das schreibt die Presse über uns:

Menschenwürdige Pflege - Sozialstationen schlagen Alarm / Oberbürgermeister Klaus Mutfach schließt sich dem Protest an. ACHERN: Das System ist "krank" und braucht dringend Hilfe.PRESSEBERICHT: Menschenwürdige Pflege Acher und Bühler Bote (15.06.2013)


Das schreibt die Presse über uns:

Schönes Herbstfest für die Senioren. Unterhaltsames Programm gespickt mit Kurzweil und Raffinessen bei der Sozialstation Achern.PRESSEBERICHT: Herbstfest Acher Rench Zeitung (25.10.2013)


Das schreibt die Presse über uns:

Kinder finden Freunde auf vier Beinen - Sasbachwalden: Zum Ende des Pfingstferienprogramms starteten 21 Kinder mit dem Familienpflegeteam der Sozialstation Bernhard von Baden zum Ponyhof nach Sasbachwalden.PRESSEBERICHT: Ponyhof Acher Rench Zeitung (08.06.2013)


Hauszeitung „GEPFLEGT ZU HAUSE“ - Ausgabe 5

Auf Knopfdruck nicht allein - Leben Sie ruhig, Ihr „Sicherheitsbeauftragter“ an Handgelenk, Kordel oder Halskette ist immer wach und fix in Aktion. So schnell sind Sie per Telefon nicht! Allein im Alter, das klingt beunruhigend, das klingt nach so etwas wie Schicksals-Haft. Befreien wir uns von solchen Gedanken, unsere Zeiten erlauben das!

„GEPFLEGT ZU HAUSE“ (Ausgabe 5, 2013)


Hauszeitung „GEPFLEGT ZU HAUSE“ - Ausgabe 4

Geselligkeit, Gemeinschaft und Bewegung - Über unsere klassischen Leistungen in der häuslichen Pflege hinaus bieten wir eine Reihe von Programmen an, die alten Menschen – gesunden wie kranken – Geselligkeit, Gemeinschaft und Bewegung bringen.

„GEPFLEGT ZU HAUSE“ (Ausgabe 4, 2013)


Hauszeitung „GEPFLEGT ZU HAUSE“ - Ausgabe 3

Zeigen, wie’s geht: Wir leiten an - Wer ein krankes Familienmitglied auf Dauer zu Hause pflegt, muss mit ungewohnten und meist anstrengenden Situationen zurechtkommen und zugleich darauf achten, sich nicht zu überfordern. Hier können wir mit Rat und Tat helfen.

„GEPFLEGT ZU HAUSE“ (Ausgabe 3, 2012)


Das schreibt die Presse über uns

Pflegedienstleitung und Geschäftsführung in einer Hand

Führungswechsel bei der Sozialstation fällt in Phase struktureller Veränderungen / Kürzere Entscheidungswege

„Pflegedienstleitung und Geschäftsführung in einer Hand“ (5. Januar 2012)



Hauszeitung „GEPFLEGT ZU HAUSE“ - Ausgabe 2

Wir freuen uns sehr, Ihnen die erste Ausgabe unserer Hauszeitung „GEPFLEGT ZU HAUSE“ zu präsentieren. Auf vier Seiten berichten wir ab jetzt zweimal jährlich über Themen, die Menschen im Alter bewegen.

„GEPFLEGT ZU HAUSE“ (Ausgabe 2, 2012)


Hauszeitung „GEPFLEGT ZU HAUSE“ - Ausgabe 1

Wir betreuen Menschen mit Demenz - Je älter wir werden, umso größer ist das Risiko, an einer Demenz zu erkranken. Die meisten Menschen trifft diese Diagnose trotzdem unvorbereitet und sie ist vor allem für Angehörige eine große Herausforderung. Wir bieten deshalb Hilfe, Entlastung und Beratung.

„GEPFLEGT ZU HAUSE“ (Ausgabe 1, 2011)